Was nützet dir eine beschauliche Landschaft
und eine blühende Natur,
wenn doch deine Kehle dabei Schaden nimmt?

(Häuptling Seattle beim Wanderurlaub im Isartal)

JODELWANDERN ALS NEUER URLAUBSTREND! So stand es in der Pfingstausgabe vom Münchner Merkur. Tatsächlich werden neuerdings in Lenggries Wanderungen angeboten, bei denen man an ausgesuchten Stellen Pausen einlegt und einem dann vom Fachpersonal der Kehlkopfüberschlag beigebracht wird.
Angeblich soll das Jodeln von Reinhold Messner erfunden worden sein, als ihm am Mount Everest ein Yeti über den linken Fuß gelatscht ist. Führende Jodelologen glauben allerdings, dass der Kehlkopfüberschlag noch wesentlich älter sei und der Meraner Phonetiker Josef Xaver Hinterhoblpointner meint sogar, an der Lippenstellung von Ötzi das Wort "Duliööh" erkannt zu haben. Der Jodler als letzter Ton eines durch eine Pfeilspitze tödlich verwundeten Menschen? Schon immer galten jodelnde Menschen als Vertreter einer positiven und fröhlichen Lebenseinstellung.
Dies machte bereits Maria Hellwig deutlich, die als eine der lautesten Vertreterinnen ihrer Zunft galt. Noch wenige Stunden vor ihrem Tod im Altersheim soll die hochbetagte Dame fleißig gejodelt haben, was bis heute zu dem hartnäckigen Gerücht geführt hat, dass Frau Hellwig keines natürlichen Todes gestorben ist, sondern von einem nervenschwachen Pfleger mit einem Kissen der finalen Entjodelung zugeführt worden ist. Der Tod aber ist ein Meister mit Tinnitus, Jodeln schreckt ihn nicht ab.

Nun gilt es für den unbedarften Wanderer, außer passender Kleidung, passabler Kondition und reichlich Brotzeit auch noch eine Packung Ohropax mit auf die Wandertour zu nehmen. Dann ist halbwegs Ruhe. Ansonsten nützt es nichts, wenn man erfreut wahrnimmt, dass man in luftiger Höhe keinen Motorradfahrer mehr röhren hört, weil dafür dann vom Gipfel der Wanderjodler nach unten orgelt. Als positiver Aspekt kann höchstens angeführt werden, dass die Vergrämung von zugewanderten Wölfen und Bären durch Wanderjodler das Abschießen der Tiere unnötig macht.

Die stillen Wanderer aber verstehen jetzt die Ähnlichkeit der Worte Jodeln und Odeln. Beides kann einem auf Feld und Flur ziemlich stinken.